Berichte | Freiwillige Feuerwehr Titisee-Neustadt

Berichte

11.05.2024
1. Schonacher Schanzenlauf , Schonach im Schwarzwald

Am Samstag den 11.05 nahmen einige Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Titisee-Neustadt zusammen mit befreundeten Feuerwehrmitgliedern bei sommerlichen Temperaturen am 1. Schonacher Schanzenlauf im Rahmen des Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Schonach teil.
Die 850 Stufen der Skisprungschanze ging es für die Männer und Frauen in vollständiger Einsatzkleidung sowie mit schwerem Atemschutzgerät auf dem Rücken nach oben.

In zwei unterschiedlichen Wertungsklassen traten die Männer und Frauen an und erreichten hervorragende Ergebnisse.

In der Wertungsklasse „Männer mit PA“ (Pressluftatmer) erreichten Julian Zimmermann und Lukas Zimmermann aus der Abteilung Neustadt den 1. Platz mit einer hervorragenden Zeit von 5:41 Min.
Fabian Missfelder (Abteilung Neustadt) erreichte zusammen mit seinem Laufpartner Stefan Matheis den 3. Platz in dieser Wertungsklasse mit einer Zeit von 5:51 Min.

In der Wertungsklasse „Männer ohne PA“ erreichte Benedikt Schlegel (Abteilung Neustadt) zusammen mit seinem Laufpartner Lukas Gönner (Berufsfeuerwehr Stuttgart) den 2. Platz mit einer Zeit von 6:28 Min.

In der „Mixed“ Wertungsklasse erreichte Ramona Schäfer (Abteilung Neustadt) zusammen mit Fabian Missfelder den 3. Platz mit einer Zeit von 9:54 Min.

Wir gratulieren allen Läufern zu diesen großartigen Ergebnissen.

10.05.2024
Übung der Abteilung Neustadt am Brückentag, Walter-Göbel-Weg

Einsatzübung am Brückentag.

Am Freitag, 10.05.2024 fand die traditionelle Brückentagsübung der Abteilung Neustadt zusammen mit dem DRK OV Titisee-Neustadt im Kindergarten Arche Noah statt.

Übungsszenario war ein Schwelbrand in einem Spielzimmer im 1. OG, ausgelöst durch ein defektes Kabel, welches die Dämmung in dem Hohlraum in Brand gesetzt hat. Das Feuer breitet sich weiter aus und entwickelt sich zu einem Zimmerbrand. Durch den Rauch wird die gebäudeeigene Brandmeldeanlage ausgelöst, der Betreiber kontaktiert zusätzlich die ILS und bestätigt eine Rauchentwicklung im 1. OG. Die ILS alarmiert daraufhin die Abteilung Neustadt und den DRK Ortsverein mit dem Einsatzstichwort: B3 Gebäudebrand, Walter-Göbel-Weg, Kindergarten Arche Noah.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zwei Kinder und zwei Erzieher nicht aus dem Gebäude geschafft haben und noch vermisst werden. Zudem standen zwei Personen auf der Dachterrasse und mussten vom Drehleiterpersonal gerettet werden.

Nachdem mehrere Trupps unter PA zur Menschenrettung ins Gebäude vorgingen, konnte auch schnell "Feuer aus" gemeldet werden.

06.05.2024
Übung im Wohnheim, Leopoldstraße

Anspruchsvolle Übung im Wohnheim

Am gestrigen Montag 06.05.2024 fand im Wohnheim Haus Elisabeth eine Übung der Abteilung Neustadt statt.

Im Szenario kam ein PKW im Eingangsbereichs des Gebäudes zu brennen. Der Fluchtweg für die 11 Bewohner und 2 Betreuer war abgeschnitten. Die Feuerwehr musste alle Beteiligten über Dreh- und Steckleitern aus dem Gebäude retten. Unter Atemschutz wurde der PKW gelöscht, sowie die verrauchten Bereiche des Hauses mehrfach abgesucht.

Ein Dank gilt allen Bewohner des Hauses sowie den Mitarbeitern des Caritas-Verbands Freiburg e.V., dass wir die Übung so durchführen konnten.



27.04.2024
Ausbildungstag , Neustadt

Am Samstag fand wieder unser Ausbildungstag im Feuerwehrhaus und im Bauhof Neustadt statt.

Aufgeteilt in Gruppen wurden am Vormittag drei verschiedene Stationen durchgeführt.

Station 1: Richtige Vorgehensweise beim An- und Ausziehen der
Atemschutzgeräteträger.

Hauptthemen hier waren die Einsatzhygiene und Einsatzgrundsätze im Atemschutzeinsatz. Auch auf das richtige Handling mit der Atemschutzüberwachungstafel wurde eingegangen.

Station 2: Be- und Entlüftungsgerät.

Es wurde besprochen, welche Lüfterarten es gibt
und das taktische Vorgehen bei der Überdruckbelüftung wurde erläutert.
Auch standen die Tätigkeiten des Sicherheitstrupps am Verteiler und die Notfalltasche auf dem Übungsplan.

Station 3: Steckleiter.


Bei der Station 'Steckleiter' wurde die Menschenrettung mittels Rettungsknoten und das Einbinden von Gerätschaften geübt.


Nach dem Mittagessen galt es, dass erlernte Wissen
vom Vormittag in einer kleinen Übung im Bauhof Neustadt unter Beweis zu stellen. Das Übungsszenario stellte sich wie folgt dar: Keller, Treppenhaus und Wohnung im 1 OG waren verraucht. Eine
vermisste Person war im Keller und eine in der Wohnung. Eine Person stand am Balkon schrie um Hilfe.
Ziel war es, die richtige Vorgehensweise der AGT-Trupps im Gebäude, Menschenrettung über Steckleiter und die
Entrauchung mit Be-und Entlüftungsgerät.


Wir danken allen Ausbildern für die Vorbereitung und Durchführung des Ausbildungstages.

24.04.2024
Übung im Brandcontainer, March

Übung im Brandcontainer

Die Abteilung Titisee durfte am 24.04.2024 erstmals eine Übung im nagelneuen Brandcontainer der Firma AISCO, auf deren Firmengelände in March durchführen.

In einem Brandcontainer können unterschiedliche Brandereignisse mit verschiedenen Geräten simuliert werden. An der Decke des Containers ist ein Flashover Brenner angebracht. Außerdem ist die Eingangstüre als "heiße Türe" ausgefertigt. Das bedeutet, dass das Türblatt und der Türgriff beheizt sind und aus dem Türrahmen kann Rauch austreten. Perfekte Voraussetzungen um die Türöffnung bei einem Innenangriff zu üben.

Danke an die Firma AISCO, die unseren Kameraden den Brandcontainer zu Übungszwecken zur Verfügung gestellt hat.

22.04.2024
Übungsabend in Schwärzenbach, Haberjockelshof Schwärzenbach

Übungsabend bei der Feuerwehr Titisee-Neustadt.

Am vergangenen Montag fand eine gemeinsame Übung der Abteilungen Schwärzenbach, Neustadt, Waldau und Langenordnach zusammen mit der Führungsgruppe Hochschwarzwald und dem DRK Ortsverein Titisee-Neustadt auf dem Haberjockelshof in Schwärzenbach statt.

Der Haberjockelshof ist ein sehr umfangreiches Objekt, denn es handelt sich um ein landwirtschaftliches Anwesen, inkl. Ferienwohnungen und Eventlocation.

Übungsszenario war ein gemeldeter Gebäudebrand - Menschenleben in Gefahr mit bestätiger Rauchentwicklung im 2. OG. Mehrere Trupps sind unter PA ins Gebäude vor. Zwei Personen wurden mit der DLK von einem Balkon auf der Gebäuderückseite in Sicherheit gebracht. Während der Löscharbeiten wurde einem Feuerwehrmann ein Unfall im Heulager gemeldet. Dort ist ein Schlepper umgefallen, der Fahrer wurde dadurch eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.



Für die Familie war es keine einfache Situation, da der Hof im Jahr 1996 abgebrannt ist. Gerade deshalb gilt der Familie Heizmann ein besonderer Dank, dass wir in ihrem Zuhause eine sehr realitätsnahe Übung durchführen konnten. Nicht selbstverständlich ist, dass wir in allen Räumen üben durften.

Vielen herzlichen Dank, auch für die Verpflegung im Anschluss.

20.04.2024
Truppmannausbildung , Titisee-Neustadt

Truppmannausbildung

Am Samstag, 20. April 2024 endete für 20 Feuerwehrmänner und Frauen von der Feuerwehr Titisee-Neustadt, Breitnau, Eisenbach, Lenzkirch, Hinterzarten und Löffingen die Truppmannausbildung in Titisee-Neustadt. Ein Kamerad der Feuerwehr Titisee-Neustadt konnte seinen Lehrgang in Staufen erfolgreich beenden.

Die Truppmannausbildung ist der erste Ausbildungsabschnitt bei der Feuerwehr und umfasst eine Ausbildungsdauer von mehr als 86 Stunden. Dieser Lehrgang ist Voraussetzung für eine Teilnahme am aktiven Feuerwehrdienst.

In den letzten Wochen und Monaten waren die zwanzig Kameraden unserer Feuerwehr besonders gefordert. Nach zahlreichen Theorie- und Praxiseinheiten im Rahmen der Grundausbildung konnten sie sowohl die schriftliche als auch die praktische Prüfung mit Bravour bestehen.

Die Teilnehmer erlernen wichtige theoretische und praktische Übungsinhalte aus den unterschiedlichen Aufgabengebieten einer Feuerwehr. Hierzu zählen u.a. rechtliche Grundlagen, Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, tragbare Leitern, sowie ein intergrierter Erste Hilfe Kurs, der vom Ortsverein Titisee-Neustadt geleitet wird. Ergänzt wird der Truppmann Teil 1 Lehrgang durch eine Ausbildung zum Sprechfunker. Auch hier werden in einer schriftlichen und praktischen Prüfung die Kenntnisse der Teilnehmer abgefragt.

Alle Teilnehmer konnten somit ihre Feuerwehrtauglichkeit unter Beweis stellen und erfolgreich den Grundausbildungslehrgang abschließen. Hierzu allen Teilnehmenden herzlichen Glückwunsch und vielen Dank den Kreisausbildern und dem DRK Ortsverein Titisee-Neustadt für die geleistete Arbeit.

Auch einen besonderen Dank den Ausbildern aus Staufen, dass hier unser Kamerad aus Titisee-Neustadt teilnehmen durfte - so geht Kameradschaft.

15.04.2024
Übung mit der Abteilung Titisee und Jostal, Bauhof Neustadt

Übung mit der Abteilung Titisee und Jostal.

Am vergangenen Montag fand mit zwei Mitgliedern der Abteilung Neustadt als Multiplikatoren eine Übung mit den Abteilungen Titisee und Jostal statt.

Geübt wurden unter anderem die Grundlagen zur technischen Hilfeleistung mit Ablage der Bereitstellungsplane und erklären der Gerätschaften, sowie Rettungstechniken mit Schere und Spreizer an einem PKW.

Hier konnten die älteren aber auch die jüngeren Kameraden Haut nah üben.

10.04.2024
Neues Fahrzeug für die Abteilung Schwärzenbach, Schwärzenbach

Neuzugang bei der Feuerwehr Titisee-Neustadt.

Gestern Abend ist das neue TSF-W der Abteilung Schwärzenbach am Feuerwehrhaus in Schwärzenbach eingetroffen. Viele Kameraden der Abteilung haben es in Empfang genommen und werden bald mit den Einweisungen beginnen.

01.03.2024
Generalversammlung Abteilung Neustadt, Feuerwehrhaus Neustadt

Die Abteilung Neustadt hielt am ersten Freitag im März die jährliche Hauptversammlung statt. Im Rahmen der Versammlung ging Abteilungskommandant Andreas Reiner auf die zahlreichen Einsätze ein, die im Jahr 2023 zu bewältigen waren. Mit insgesamt 198 Einsätzen war es das zweit-einsatzreichste Jahr der Abteilung. Nur im Jahr 2018 waren noch mehr Einsätze zu verzeichnen.
Mit überdurchschnittlich vielen Brandmelde-Fehlalarmen war das Jahr bereits deutlich anstrengender als die Vorjahre. Im Jahr 2024 waren jedoch auch mehrere größere Lagen zu bewältigen. Hier sind exemplarisch der Brand im Feuerwehrhotel in Hinterzarten sowie der Brand des Oberbeckenhofs zu nennen. Teilweise mehrfach waren über 20 Einsätze in einem Monat zu zählen.

Die Zusammenarbeit unter den Abteilungen, Feuerwehren und auch unter den verschiedenen mitwirkenden Organisationen ist hervorragen, wie Andreas Reiner auch in seiner Funktion als Kommandant der Gesamtfeuerwehr und als stellvertretender Kreisbrandmeister bestätigte. Dies konnte auch der Kreisbrandmeister Mike Hengster, der seit Jahresbeginn im Amt ist, bestätigen. Auch in anderen Bereichen des Landkreises sei dies festzustellen. Man begegne sich auf Augenhöhe und arbeitet gemeinsam und ergänzend.

Im Rahmen der Versammlung wurde von Rainer Vogelbacher (stv. Kommandant Gesamtfeuerwehr) und Andreas Reiner auch auf die zahlreichen laufenden Projekte der Feuerwehr hingewiesen, die sowohl im Rahmen des Feuerwehrbedarfsplans, aber auch im Rahmen externer Einwirkungen (z. B. Umstellung Digitalfunk, Einführung Überdruck im Atemschutz) auf die Feuerwehr und damit auf die Stadt zukommen.
Gustl Frey war stellvertretend für den Bürgermeister Dr. Gerrit Reeker anwesend und bestätigte die Dringlichkeit der Vorhaben und der anstehenden und teilweise auch mehrfach verschobenen Projekte.

Aufnahmen die Feuerwehr:
- Dominic Evers
- Nicola Simon Knie
- Tobias Kretz

Beförderungen:
- Nicole Greber (Feuerwehrfrau)
- Maximilian Goldschmidt (Feuerwehrmann)
- Luis Jörger (Feuerwehrmann)
- Tom Schopferer (Feuerwehrmann)
- Toni Grosch (Feuerwehrmann; Nachholung)
- Pascal Staudt (Feuerwehrmann; Nachhholung)
- Nico Schönfeld (Oberfeuerwehrmann)
- Meike Bausch (Hauptfeuerwehrfrau)
- Desiree Unmüßig (Hauptfeuerwehrfrau)
- Alexander Hauser (Hauptfeuerwehrmann)
- Mevludin Milic (Hauptfeuerwehrmann)
- Dominik Müller (Hauptfeuerwehrmann)
- Mathias Seifried (Löschmeister)
- Daniel Woldrich (Löschmeister)
- Ramona Schäfer (Oberlöschmeisterin)
- Benedikt Schlegel (Oberlöschmeister)
- Roland Rombach (Hauptlöschmeister)
- Marco Morath (Brandmeister)
- Benjamin Pröll (Brandmeister)

Verabschiedung in die Altersabteilung:
- Rudolf Günther
- Gotthard Benitz

Ehrungen:
- Michael Dreher (Silbernes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit)
- Marc Sigwart (Silbernes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit)
- Michael Schuldis (Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40-jährige Dienstzeit)
- Benjamin Pröll (Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes)
- Roland Rombach (Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes)